News-Details

Jungschar-Gottesdienst am 15.10.22

Zu Beginn des neuen „Arbeitsjahres“ gestalteten kürzlich  die Jungscharkinder wieder bravourös den Abendgottesdienst.

++++++

+ In der schön dekorierten Kirche konnte man das LOGO der Jungschar mehrmals entdecken. Pfarrer Proßegger erläuterte in der Predigt die interessante Bedeutung, die ich hiermit wiedergeben möchte. Es fällt auf, dass es keine festgegossene Form hat, sondern beweglich und veränderbar wirkt. Das Kreuz bildet die Mitte, breitet sich aber auch über die einzelnen Teile hinweg aus. Die vier Teile stehen für die vier Säulen, die verschiedenen Bereiche der Jungschar. Gemeinsam ergeben sie das, was Jungschar ausmacht! 1. Säule: Jungschar ist Lebensraum für Kinder. Es werden Erlebnisräume für die Kinder geschaffen. In den Jungscharstunden wird auf eine Kultur des Miteinanders geachtet, auf den Umgang mit der Schöpfung und auf eine spielerische Auseinandersetzung mit der konkreten Lebenswelt der Kinder. 2. Säule: Jungschar ist Kirche mit Kindern. Sie sollen in ihrer religiösen Entwicklung gestärkt werden. Das gemeinsame Feiern unseres Glaubens mit einer kindgerechten Gestaltung der Liturgie. 3. Säule: Jungschar ist Lobby im Interesse für Kinder. Es werden Impulse gesetzt für eine kinderfreundliche Gesellschaft. Kinder dürfen Kinder sein - sie brauchen ihren Platz. 4. Säule: Jungschar ist Hilfe, getragen von Kindern. Zusammenarbeit und Solidarität mit Benachteiligten in den Entwicklungsländern. Dies geschieht im Rahmen der Dreikönigsaktion, die vom Einsatz der Mädchen und Buben als Sternsinger getragen wird.

Wenn wir das alles lesen, müssen wir wohl sehr dankbar sein, dass es in unserer Pfarre eine JUNGSCHAR gibt! Somit ein großes Vergelt`s Gott an alle Beteiligten…

Angelika Schellhorn